WANN Freitag, 31. Juli 2020 09:00 bis 18:00 Uhr
WO Online-Hackathon – Nehmen Sie von da aus teil, wo auch immer Sie sind!

Bewerben Sie sich als Projektleitung, als Team mit einer Lösung / einem Konzept oder bewerben Sie sich als Einzelperson zur Unterstützung mit Ihren pflegerischen, medizinischen oder technischen Fähigkeiten und Kenntnissen, um eine solche Lösung in die Realität umzusetzen! Vielleicht möchten Sie uns auch als erfahrene Mentorin oder erfahrener Mentor unterstützen!

Expert*innen aus der Pflege und Medizin, Patient*innen, Data Scientists, Hacker*innen, Entwickler*innen, Designer*innen, Marketingexpert*innen, und alle digitalen Changemaker!

Wie kann das Potenzial der künstlichen Intelligenz für Innovationen in der Pflege genutzt werden? Ein neues Forschungsprojekt der Freien Universität Berlin, der Beuth Hochschule für Technik Berlin, des Einstein Center Digital Future, der Universität Bremen und des Vereins für Digitalisierung in der Sozialwirtschaft gefördert vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung verfolgt das Ziel, innovative Lösungen zu entwickeln, aber auch Probleme aufzudecken, die derzeit Innovationen in der Pflege verhindern. Im Rahmen des Forschungsprojekts wird der #AI4Care Online Datathon durchgeführt.

Viele starke Partner wie die Hacking Health, N3XTCODER, VisionHealthPioneers und viele weitere Partner beteiligen sich an diesem Datathon! Der Gewinner erhält zudem die Möglichkeit, sein Projekt mit Unterstützung von AWS, N3XTCODER und Vision Health Pioneers weiterzuentwickeln. Nehmt teil und nutzt Eure Fähigkeiten, Erfahrungen und Kreativität um die Pflegekrise in Deutschland und Europa zu überwinden!

 Gesucht werden Projektteams und Einzelpersonen, die sich mit den folgenden Problembereichen befassen oder bestehende Teams unterstützen möchten:

  • Bedarfsgerechtere Versorgung pflegebedürftiger Menschen
  • Bessere Versorgung für Menschen mit eingeschränkten kognitiven und kommunikativen Fähigkeiten und psychischen Problemlagen, besonders im Hinblick auf eine alternde Gesellschaft
  • Bessere Information und Beratung für Pflegepersonal und Betreuung durch Angehörige
  • Fairer Einsatz und Verteilung von Pflegepersonal und -ressourcen

Unsere Partner stellen Ihnen ausgewählte Datensätze für den Tag zur Verfügung, auf denen Sie Ihre Anwendung aufbauen können.

  • Multivariate Sensordaten von einer großen Universitätsklinik und einem Smart Home Unternehmen. Die Daten umfassen unter anderem Blutzucker, Blasenfüllstand und Puls sowie Liegeposition Schrittzahlen der Patienten.
  • Daten zur Pflegekoordination von zwei wichtigen Pflegeplattformen. Verbinden Sie Pflegepersonal mit bedürftigen Einrichtungen auf der Grundlage von Einsatzort, Qualifikation, Schicht, Wochentag und mehr.
  • Werte und Scores aus der medizinischen Dokumentation, wie zum Beispiel Schmerz-Scores, Ernährungssituation und Aufzeichnungen zum psychischen Wohlbefinden.

Wir werden die Daten über APIs, JSON- oder CSV-Dateien für einen einfachen Zugriff zur Verfügung stellen. Weitere Informationen werden demnächst bekannt gegeben.

Bewerbungen von Projektteams sind bis zum 23. Juli 2020 möglich. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt, die Teamkommunikation kann aber in den meisten Fällen in deutsch erfolgen und es gibt ein deutsches Rahmenprogramm. Es finden im Vorfeld Meetups statt, die an das Thema heranführen und Einblicke in die Problemstellungen liefern.

Im Vorfeld des Datathons finden Meetups statt, die an das Thema heranführen und Einblicke in die Problemstellungen liefern.

* Freie Universität Berlin, der Beuth Hochschule für Technik Berlin, des Einstein Center Digital Future, die Universität Bremen, Verein für Digitalisierung in der Sozialwirtschaft unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung